1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Angekündigte Koran-Verbrennung eines radikalen Pastors führt zu Protesten und Gewalt

# Dieser Tag hat die Welt erschüttert. Heute genau vor 9 Jahren, am 11. September 2001 wurden die USA von den schlimmsten Terroranschlägen ihrer Geschichte getroffen. Fast 3-tausend Menschen kamen ums Leben. Daran erinnerten in der Nacht tausende Menschen mit einer Kerzenwache in New York. Sie forderten zugleich mehr religiöse Toleranz und demonstrierten für den umstrittenen Bau einer Moschee in der Nähe des Ground Zero. Das Gedenken an die Opfer wird überschattet von den Aktionen eines radikalen, amerikanischen Pastors. Der hatte ankündigt am Jahrestag den Koran zu verbrennen. Das hat er inzwischen abgesagt, doch auch so hat das Verhalten des Predigers zu Protesten und Gewalt geführt, wie in Afghanistan.

Video ansehen 01:21