1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Andersen und Ernst & Young schließen sich zusammen

Die beiden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Ernst & Young Deutschland und Andersen Deutschland schließen sich zusammen. Nach Andersen sprachen sich auch die rund 250 Partner des Konkurrenten Ernst & Young für eine Fusion der beiden Unternehmen aus.

Nach dem Beschluss ist die andere mögliche Variante einer
Zusammenarbeit mit dem Branchenriesen KPMG endgültig vom Tisch. Auch weltweit ist es überwiegend zu einem Zusammengehen von Andersen und Ernst & Young gekommen.

Hintergrund der Neuordnung am internationalen Markt der
Wirtschaftsprüfungsgesellschaften ist die Verwicklung von Arthur Andersen in den Skandal um den zusammengebrochenen amerikanischen Energieriesen Enron. Dabei wurden auch vom Andersen-Partner David Duncan Akten von Enron vernichtet, um die Lage des Konzerns zu
verschleiern.

  • Datum 28.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28EP
  • Datum 28.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28EP