1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Andersen-Jahr beginnt

Prinzessin Benedikte von Dänemark und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit eröffnen am Samstag (2.4.05) gemeinsam das Hans-Christian-Andersen-Jahr in Deutschland. An der Veranstaltung in den Nordischen Botschaften zu Ehren des 200. Geburtstags des Dichters nimmt auch der dänische Botschafter Gunnar Ortmann teil. Die dortige Ausstellung "Hans Christian Andersen - Collagen, Scherenschnitte, Zeichnungen" zeigt Andersen erstmals in Deutschland als bildenden Künstler. Prinzessin Benedikte ist die Schwester der dänischen Königin Margrethe.

Im November 2004 hatten der dänische Kronprinz Frederik und seine Frau Prinzessin Mary in Berlin Prominente wie Nina Hagen, Sandra Maischberger, Katja Riemann und Hans-Olaf Henkel zu deutschen Hans-Christian-Andersen-Botschaftern ernannt. Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass trägt zum Jubiläumsjahr mit eigenen Lithographien zu Andersen-Märchen unter dem Titel "Der Schatten" bei. Dafür erhält er am Samstag in Odense, der Geburtsstadt des Dichters, den Hans-Christian-Andersen-Ehrenpreis.

Mehr als 250 Millionen Kronen (35 Millionen Euro) haben Sponsoren für nationale und internationale Aktivitäten zum Jubiläumsjahr bereitgestellt. Hans Christian Andersen zählt mit seinen Märchen zu den zehn meistgelesenen Schriftstellern der Welt. Seine Werke wurden in 163 Sprachen übersetzt.

  • Datum 01.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6S8l
  • Datum 01.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6S8l