1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Anders Wirtschaften: Vom Daimler-Manager zum Chef von veganen Supermärkten

Er führte ein Leben auf der Überholspur. Jan Bredack machte schnell Karriere, mit 30 Jahren war er schon Topmanager beim Autobauer Daimler. Dann der Sinneswandel, er steigt aus. Inzwischen ist er Veganer und hat drei vegane Supermärkte in Deutschland aufgebaut. Die Geschäfte laufen gut, doch Profit ist nicht mehr das, was für ihn zählt.

Video ansehen 03:57

Neben dem Protest gegen Fleischkonsum und Massentierhaltung legt Jan Bredack Wert auf faire Preise für Produzenten und den umweltfreundlichen Anbau der Produkte. Anders als im normalen Bioladen ist sein Sortiment ausschließlich vegan und dazu noch viel größer, 6000 Produkte bietet er an. Viele kommen aus Nordamerika, dort gibt es die meisten Veganer weltweit. Vor zwei Jahren hat er den ersten Supermarkt eröffnet, 50 Mitarbeiter beschäftigt er heute. Er bezahlt ihnen bis zu 40 Prozent mehr Gehalt als in der Branche üblich und beteiligt sie am Gewinn. Mit seinem Start-Up hat Jan Bredack eine Nische gefunden. Dass er ein guter Geschäftsmann ist, merkt man Jan Bredack an. Anja Kimmig hat den 40-jährigen Unternehmer getroffen: anders wirtschaften und erfolgreich sein, schließt sich für ihn nicht aus.