1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Amulett soll Roy Stimme zurückgegeben haben

Fast vier Monate nach dem lebensgefährlichen Tigerbiss kann der Zauberkünstler Roy wieder sprechen. Sein Partner Siegfried Fischbacher glaubt, dass ihm ein Amulett geholfen hat, das er Anfang Januar von Heinos Ehefrau Hannelore geschenkt bekam. Die "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) zitierte Fischbacher mit den Worten: "Roy kann dank des Amuletts endlich wieder sprechen. Er hat ja jeden Tag damit gependelt." Über die ersten Worte erzählte er: "Als ich das Zimmer verließ, rief er mir plötzlich nach: 'Siegfried, wo willst du denn hin?'"

Bei Roy Horn wurde dem Bericht zufolge eine Stimmbandlähmung diagnostiziert. Ärzte hätten vermutet, dass er nie wieder sprechen könnte, hieß es. Das "Wunder-Amulett" zeigt ein Bild des heilig gesprochenen Paters Pio. Hannelore Kramm sagte der "Bild"-Zeitung: "Auch mich hat das Amulett gerettet, als ich vor 30 Jahren im Koma lag und die Ärzte mich aufgegeben hatten."

  • Datum 27.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4bhw
  • Datum 27.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4bhw