1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Amtsantritt in Kabul

Kommandowechsel – kein Strategiewechsel: US-General David Petraeus übernahm den Oberbefehl über die NATO-Truppen in Afghanistan. Die bisherige Strategie soll fortgesetzt und gegebenenfalls verbessert werden.

Der neue Kommandeur der NATO-Truppen in Afghanistan, US-General David Petraeus (Foto: AP)

Die NATO-Truppen in Afghanistan haben einen neuen Befehlshaber: Bei einer feierlichen Zeremonie im Hauptquartier der internationalen Truppen in Kabul hat US-General Davis Petraeus am Sonntag (04.07.2010) das Oberkommando über die rund 140.000 NATO-Soldaten am Hindukusch übernommen.

Der neue Kommandeur der NATO-Truppen in Afghanistan, US-General David Petraeus (Foto: AP)

David Petraeus

Der mit einem Kampfanzug bekleidete Vier-Sterne-General betonte den Siegeswillen im Kampf gegen die Taliban. Afghanistan dürfe nicht wieder zum Rückzugsraum für Terroristen und zum Ausgangspunkt neuer Attentate werden, sagte Petraeus vor zivilen und militärischen Persönlichkeiten Afghanistans und der NATO. "Wir sind hier, um zu siegen", bekräftigte Petraeus und fügte hinzu: "Wir sind an einem entscheidenden Augenblick angelangt."

Dank an den Vorgänger

Amtsvorgänger US-General Stanley McCrystal (Foto: AP)

Stanley McCrystal

Petraeus würdigte die Arbeit seines Vorgängers Stanley McChrystal, der nach abfälligen Äußerungen über die US-Regierung entlassen worden war. Der Kommandowechsel bedeute keine radikale Veränderung der von McCrystal eingeleiteten Strategie, so Petraeus. Allerdings werde man überprüfen lassen, wo Verbesserungen möglich seien.

Auch der Chef des NATO-Streitkräfte-Führungskommandos, Egon Ramms, würdigte die Verdienste McChrystals. Er habe die Koalition zu einer schwierigen Zeit vorangebracht.

Engere Kooperation

In einem Gespräch mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karsai plädierte Petraeus am Samstag für ein engeres Zusammenwirken von Militär und Politik in Afghanistan. "Zivilisten und Militärs, afghanische und internationale: Wir gehören zu einer Mannschaft mit einer Mission", sagte der 57-Jährige bei einem Empfang in der US-Botschaft in Kabul.

US-General David Petraeus am mit NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen (Foto: AP)

David Petraeus (li.) und Anders Fogh Rasmussen

Am Donnerstag hatte Petraeus das NATO-Hauptquartier in Brüssel besucht. Dabei führte er Gespräche mit NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen.

Petraeus war zuletzt Chef des US-Zentralkommandos, dem die Einsätze der Armee im Nahen Osten und in Zentralasien obliegen. Von 2007 bis 2008 war er Kommandeur des US-Einsatzes im Irak. Den hat er nach Einschätzung vieler Politiker in Washington durch einen Strategiewechsel vor dem Scheitern bewahrt.

Autor:Hartmut Lüning (dpa, rtr, apn, afp)
Redaktion: Ursula Kissel

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema