1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Amsterdam schafft Bierbikes ab

Grölen, radeln, saufen: Damit ist seit 1.November in Amsterdam Schluss. Die umstrittenen Bierbikes dürfen nicht mehr durch das Stadtzentrum der niederländischen Metropole fahren.

Das Amsterdamer Bezirksgericht stimmte mit dem Stadtrat überein, dass "die Kombination von Verkehrsbehinderungen, unsozialem Verhalten und dem geschäftigen Stadtzentrum ein Verbot rechtfertigt".

Die Niederländer fühlen sich zunehmend gestört durch die Gruppenfahrräder mit Zapfanlage. Rund 6000 Bewohner des Stadtzentrums hatten im vergangenen Jahr eine Petition für ein Verbot der Räder unterzeichnet. Vor Gericht waren vier Tour-Veranstalter erfolgreich gegen das damals verhängte Verbot vorgegangen.

In dem jetzigen Urteil haben die Richter jedoch dem Vorwurf der Bierbike-Gegner zugestimmt, dass die Räder massive Probleme verursachten, die ein Verbot rechtfertigen: darunter grölende und pöbelnde Betrunkene, die im Freien urinieren.

Auch in Deutschland sind die sogenannten Bierbikes eine bei Touristen beliebte Art, Städte wie Berlin zu erkunden und gleichzeitig feucht-fröhlich zu feiern. Doch auch in Berlin stehen Sauftouristen zunehmend im Visier von Anwohnern und den Tourismusmanagern der Stadt, die wiederholt ein Verbot der Bierbikes gefordert haben.

fm/ks (AFP)

Die Redaktion empfiehlt