1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

Amos Gitai

Israels bekanntester Filmemacher hat deutsche Wurzeln. Jetzt war Amos Gitai in Frankfurt zu Gast - anläßlich einer Retrospektive seiner Filme.

Amos Gitai mit Trophäe Goldener Leopard (ap)

Amos Gitai mit "Goldenem Leopard"

Er ist ein Weltbürger aus Israel. Er dreht mit Stars aus Europa ebenso wie mit Schauspielern aus seiner Heimat. Auf Festivals in aller Welt ist er ein gern gesehener Gast. Amos Gitai will sich aber nicht auf die Rolle des Chronisten des Nahost-Konfliktes reduzieren lassen. Obwohl viele seiner Filme die Wurzeln und Ursachen dieser Dauerkrise untersuchen. Jetzt war Gitai zu Gast in Deutschland. In Frankfurt wird derzeit ein Großteil seines Werkes gezeigt.

Außerdem in der Sendung:

Der rote Punkt

Internationale Co-Produktionen sind derzeit überall die Regel, nicht die Ausnahme. Trotzdem überrascht auch heute noch die Zusammenarbeit deutscher und japanischer Filmschaffender. Für den ersten Spielfilm der in München lebenden japanischen Regisseurin Marie Miyayama haben sich Geldgeber beider Länder zusammengetan. Die Regisseurin schildert in ihrem Debüt die Erlebnisse einer jungen Japanerin im Allgäu.

Großes Vorbild Dreyer

Der dänische Regisseur Carl Theodor Dreyer ist ein Klassiker der Kinogeschichte. Mit seinen nur 14 Filmen, von denen die meisten schon vor dem 2. Weltkrieg entstanden, gilt er als einflußreichster Filmemacher seines Landes. Schon die Regisseure der Nouvelle Vague haben den strengen Stilisten bewundert. Auch sein Landsmann Lars von Trier ist ein Verehrer des Dreyerschen Werks. Jetzt sind vier seiner Filme auf DVD beim Anbieter "Kinowelt/Arthaus" erschienen. Ein Gespräch über sein Meisterwerk "Das Wort".

100 Filmklassiker

Eine Reise durch die Filmgeschichte. Der Band "100 Filmklassiker" des Taschen-Verlages stellt 100 große Filmwerke vor: in Worten und vor allem mit Bildern - von "Die Geburt einer Nation" bis "Tiger & Dragon". Taschen Verlag 2008. 800 Seiten. 39.99 Euro. ISBN 3836508621.

Moderation: Jochen Kürten

Audio und Video zum Thema