1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Amnesty International legt neuen Jahresbericht zu weltweit verhängten Todesstrafen vor

Die Todesstrafe ist in den meisten Ländern dieser Welt geächtet - trotzdem sind im vergangenen Jahr mehr als 700 Menschen hingerichtet worden. So sagt es die Menschrechtsorganisation Amnesty International in ihrem neuen Jahresbericht. Es fehlen dabei die Zahlen aus China, Amnesty schätzt, dass dort allen mehrere tausend Menschen exekutiert wurden - offiziellen Angaben aus Peking wollte Amnesty aber nicht länger Glauben schenken.

Video ansehen 01:15