1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Amerikanerinnen wollen seltener Sex als andere Frauen

Junge Amerikanerinnen wollen einer Umfrage
zufolge deutlich seltener Sex als Frauen in vielen anderen Ländern der Welt, darunter auch in Deutschland. Das ergab eine internationale Studie im Auftrag des US-Magazins "Esquire", für die etwa 11 000 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren befragt wurden. Dabei erklärten 37 Prozent der befragten Frauen in den USA, sie
beließen es vorzugsweise bei Liebkosungen, wie die Zeitung "New York Post" am Donnerstag berichtet. Beim "Sex-Spitzenreiter" Italien dagegen hätten nur 17 Prozent der Frauen angegeben, sie zögen Kuscheln richtigem Sex vor. Schwedinnen sollen am schnellsten mit einer neuen
Männerbekanntschaft das Bett teilen: Sie hätten im Durchschnitt nach dem vierten "Date" Sex, gefolgt von den Frauen in Australien und Großbritannien mit statistisch 4,4 Treffen vor dem Geschlechtsverkehr. In den Niederlanden träfen Frauen sich vorher 4,7 Mal mit dem Mann, in Deutschland und Israel jeweils 5,3 Mal. Amerikanerinnen bilden mit 5,5 Dates vor dem Sex auch hier das
Schlusslicht - ganz im Gegensatz zu dem Eindruck, den die
Fernsehserie ´"Sex and the City" vermittelte.