1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Amerikaner stornieren Reisen zum Christkindlesmarkt

Grund sind die Terroranschläge vom 11. September. Viele US-Bürger haben derzeit Angst zu fliegen.

default

Der Nürnberger Christkindlesmarkt

Dem Nürnberger Christkindlesmarkt droht nach Erkenntnissen der Stadt in diesem Jahr das Ausbleiben der zahlungskräftigen US-Kundschaft. Viele amerikanische Reisegruppen hätten ihre Reise zu Deutschlands bekanntestem Weihnachtsmarkt storniert, berichtete Nürnbergs Touristik-Chef Michael Weber. Der Markt wird am 30. November mit dem traditionellen Prolog des Nürnberger Christkinds eröffnet.

Die Stornierungen der US-Gäste seien zwar im Moment noch nicht beunruhigend. Er gehe aber davon aus, dass auch noch viele Individualtouristen ihre Reisepläne änderten, sagte Weber. Der Grund seien die Terroranschläge vom 11. September in den USA. "Viele Amerikaner haben jetzt einfach Angst vor Flugreisen." US-Touristen machten etwa zehn Prozent der ausländischen Christkindlesmarkt-Besucher aus.

Angesichts der Bettenknappheit während des Christkindlesmarkt sei das Ausbleiben der US-Besucher für die Hoteliers insgesamt aber verkraftbar. "Die Hotels waren schon im letzten Jahr für ein paar Tage im Dezember restlos ausgebucht." Wahrscheinlich werde man jetzt weniger Übernachtungsgäste an Hotels im Umland verweisen müssen. Einen stärkeren Zustrom erwarte man aus europäischen Nachbarländern.

WWW-Links