1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

"American Pie"-Manuskript versteigert

Bye, bye, Miss American Pie - Don McLeans Song "American Pie" ist ein Stück Pop-Geschichte. Das Originalmanuskript des Hits hat bei einer Auktion in New York nun mehr als eine Million Dollar eingebracht.

Rund 1,2 Millionen US-Dollar (etwa 1,1 Millionen Euro) legte ein unbekannter Bieter für die 18 Seiten des Originalmanuskripts von "American Pie" auf den Tisch. Der dritthöchste Preis, den jemals ein US-Musikmanuskript bei einer Auktion erzielt habe, teilte das Auktionshaus Christie´s in New York mit. Das Interesse an seinem Manuskript habe ihn überwältigt, schrieb Don McLean im Kurznachrichtendienst Twitter.

Der US-Songwriter Don McLean am 28. Mai 1975 (Foto:Central Press/Getty Images)

Don McLean in den 70er-Jahren ...

Zwischen 1970 und 1971 hatte er den Song geschrieben und veröffentlicht. Die Ballade wurde millionenfach verkauft und stürmte weltweit die Spitze der Charts. Unzählige Male wurde das mehr als acht Minuten lange Stück gecovert, unter anderem von Madonna.

Ein "Song des Jahrhunderts"

Durch die Freigabe des mit Bleistift, Tinte und Schreibmaschine verfassten Manuskriptes habe er den Menschen helfen wollen, die wahre Bedeutung des Titels besser zu verstehen. Der Song handelt von einschneidenden gesellschaftlichen Ereignissen seiner Zeit. Der Text gilt allerdings in vielen Stellen als rätselhaft.

Der US-Songwriter Don McLean bei einem Konzert im australischen Perth im Jahr 2008 (Foto: Paul Kane/Getty Images)

... und bei einem Auftritt 2008

Die Passage "The day the music died" beschreibt den Tod der Musiker Buddy Holly, Ritchie Valens und The Big Bopper bei einem Flugzeugabsturz im Jahr 1959. "Der Tod von Buddy Holly war der Beginn des Songs", sagte McLean. Das Lied sei eine abstrakte autobiographische Geschichte von McLeans Leben in den 50er- und 60er-Jahren in den USA und repräsentiere zugleich die Evolution der Pop-Musik in dieser Zeit. "Es war wie eine unbeschreibliche Fotografie von Amerika, die ich mit Worten und Musik zu beschreiben versuchte", so der Songwriter im Verkaufskatalog des Auktionshauses.

Im Februar hatte McLean dem Magazin "Rolling Stone" erklärt, es sei an der Zeit, das Dokument wegzugeben. "Ich werde dieses Jahr 70. Ich habe zwei Kinder und eine Frau, und keiner scheint einen kaufmännischen Instinkt zu haben. Für sie will ich den bestmöglichen Deal machen."

sp/fab (rtr, dpa, afp)