1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

American Film Institute ehrt Steve Martin

Steve Martin kann seiner Trophäensammlung bald eine weitere hinzufügen: Das American Film Institute (AFI) verleiht dem Schauspieler, Komiker, Autoren, Produzenten und Musiker einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk.

Das renommierte Filminstitut gab in Los Angeles bekannt, dass Martin (69) den 43. "Life Achievement Award" im Juni 2015 erhalten soll. Damit reiht sich der Hollywoodstar in die illustre Gesellschaft von Größen wie Jane Fonda, Meryl Streep, Clint Eastwood, Kirk und Michael Douglas oder Tom Hanks ein. Diesen hatte das AFI den Preis ebenfalls verliehen.

"Ein amerikanisches Original"

Der AFI-Vorsitzende Howard Stringer lobte den Preisträger als "amerikanisches Original". Erst im vergangenen Jahr hatte Martin ("Der rosarote Panther") den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk erhalten. Auch Emmys (für seine Arbeit als TV-Autor), Grammys (für seine Musik) und Buchpreise hat Steve Martin schon erhalten. Er drehte über dreißig Spielfilme, darunter "Tote tragen keine Karos", "Solo für zwei", "Roxanne", "Grand Canyon" und "Vater der Braut".

nf/pg (dpa/afi)