1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Am Netz

Der erste deutsche offshore-Windpark in der Ostsee ist in Betrieb gegangen +++ Jens Weidmann ist neuer Bundesbankchef +++ Reaktionen der Finanzmärkte auf den Tod Osama bin Ladens

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ueberfliegt vor der Ostseekueste bei Zingst in einem Hubschrauber den Offshore Windpark Baltic 1 (Foto: dapd)

Baltic 1 in Betrieb

Mitten in der Debatte über die Energiewende in Deutschland ist vor der Ostseeküste der erste Offshore-Windpark "Baltic 1" ans Netz gegangen. Er gehört dem Energieversorger EnBW und wird mit 21 Windkraftanlagen vor der Halbinsel Fischland-Darß Strom erzeugen. Bundeskanzlerin Angela Merkel setzte am Montag im Seebad Zingst mit einem symbolischen Knopfdruck die Windräder in Bewegung.

Neuer Bundesbankchef

Der ehemalige Berater von Kanzlerin Angela Merkel, Jens Weidmann, hat an diesem Montag sein Amt als Bundesbank-Präsident angetreten. Mit 43 Jahren ist Weidmann damit der jüngste Bundesbank-Chef aller Zeiten. Wir stellen einen Präsidenten vor, den noch immer nicht jeder so richtig kennt.

Bin Laden und die Börse

Einer der gefährlichsten Männer der Welt ist tot. Eine US-Spezialeinheit hat den Führer von Al Kaida, Osama bin Laden, getötet. Bin Laden war der Mann, der unter anderem verantwortlich war für die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York. Die ersten Reaktionen auf seinenTod waren an den Finanzmärkten positiv. Die Aktienkurse stiegen, der Ölpreis fiel. Doch es gibt nicht nur das Geschäftliche an diesem Tag. Für viele Händler auf dem Frankfurter Parkett war der Anschlag vom 11. September 2001 wieder ganz nah.