1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga Kick off!

Am Mann: Levan Kobiashvili

Das Phantom im Schalker Mittelfeld und ein Techniker mit Übersicht. Vor vier Jahren kam der Georgier vom SC Freiburg nach Schalke. Im Eröffnungsspiel hat Levan Kobiashvili das erste Tor der neuen Saison geschossen.

default

Da war viel Glück dabei, bei diesem Tor. Aber das gehört auch dazu, Hauptsache, der Ball war drin und 1:0 für uns.

Normalerweise wenn Du ein Tor schießt, ist es immer sehr schön…nur das gegen Stuttgart war nicht so schön.

Insgesamt ist jedes Tor schön, für einen Fußballspieler. Das macht Spaß. Deswegen spielst Du Fußball zu spielen, dass Du Tore machst. Hauptsache drin - In ein paar Monaten oder Jahren interessiert keinen mehr, wie..."

Was sagt denn Dein Bauch? Ist dieses Jahr die Meisterschaft drin für Schalke?

Ja, Meisterschaft? Schwer zu sagen. Diese Saison sieht es so aus, als ob die Bayern besser besetzt sind als die anderen Mannschaften. Aber die müssen die Schale erst mal holen.

Du bist in Tiflis geboren, der Hauptstadt Georgiens. An der europäischen Grenze zu Asien. Wie ist denn Deine Heimat so?

In den letzten paar Jahren, muss man klar sagen, ist es viel, viel besser geworden. Davor war es für uns nicht einfach. Georgien ist ein kleines Land ist und dahinter steht das große Russland. Und die haben nicht nur am Kaukasus Macht, sondern in der ganzen Welt. Und zweitens muss man auch klar sagen, dass wir in den letzten zehn, fünfzehn Jahren so viele Bürgerkriege hatten und viel Krieg erlebt haben. Das ist ganz klar mein Land und ich liebe es. Ganz egal, ob es gute Zeiten sind, oder schlechte Zeiten.

Was wäre das Wichtigste, was hier jeder über Dein Land wissen sollte?

Na eines ist klar: dass gute Fußballer aus Georgien kommen.

Ihr habt ja einen deutschen Nationaltrainer, Herrn Toppmöller…"

Ja, wir haben einen sehr guten Trainer in der Nationalmannschaft, den Deutschen Klaus Toppmöller. Das macht Spaß. Ich glaube, so ein guter Trainer kommt nicht einfach so nach Georgien. Der weiß genau, dass es in diesem Land gute Fußballer gibt in Georgien.

In Georgien damals hast Du Geschichte studiert.

Ja, ich habe dort studiert, bis ich nach Freiburg gekommen bin. Doch als ich nach Freiburg gekommen bin, musste ich das aufhören, weil ich keine Zeit mehr hatte. Aber in Zukunft, später, will ich das noch fertig machen.

Also wenn Du in fünf sechs Jahren Deine Karriere beendest, wirst Du nicht gleich Fußballtrainer, sondern beendest erst mal…

Nein, also Fußballtrainer werde ich nie, das können wir ganz klar sagen.

Du spielst jetzt mittlerweile Deine fünfte Saison auf Schalke, bei einem Topclub. Du gehörst immer zu den Spielern, die die meisten Saisonspiel absolvieren?

In einem Verein mit solchen Ambitionen herrscht immer großer Konkurrenzkampf in dieser Mannschaft. Und dass ich mich immer durchsetze, zeigt mir, dass ich Qualität habe.

Fabian Ernst, Schalke 04:
"Levan hat natürlich eine große Erfahrung, ist ruhig am Ball, erkennt die Spielsituation. Es macht Spaß mit ihm zusammenzuspielen und man kann sich auf ihn verlassen."

Ivan Rakitic, Schalke 04:
"Er ist ein sehr Intelligenter, technisch sehr stark. Einer, der jede Aktion sehr überlegt macht. Und auch neben dem Platz ein super Typ."

Ich habe mein ganzes Leben dafür gelebt und gekämpft, dass ich mal bei so einem großen Verein spielen kann.

Marcello Bordon, Mannschaftskapitän:
"Der ist ganz ruhig. Bis ans Ende der Saison habe ich manchmal noch kein einziges Wort von ihm gehört."

Ich bin einfach so. Es gibt Leute, die den großen Auftritt vor der Kamera suchen. Aber ich mache das nicht. Ich bin einfach nicht so ein Mensch.

Glauben Sie mir, dass ich in Georgien viel populärer bin als in Deutschland. Und ich bin sehr gefragt, wenn wir dort sind.

Am Wochenende erwartet Euch ein hartes Spiel. Da geht es sicher richtig ab. Euer Erzfeind aus Dortmund kommt rüber zum Derby. Was erwartest Du von diesem Spiel?

Das ist ein ganz besonderes Spiel für uns als Spieler, für ganz Schalke, für unsere Fans und den Verein. Das ist ein Derby und alle wissen, worum es in diesem Derby geht. Besonders nach dem letzte Saison, da haben wir die Meisterschaft verloren in Dortmund…Wenn wir dort letzte Saison gewonnen hätten, dann wären wir zu 99% Meister geworden. Aber leider haben wir das nicht geschafft. Das war eine der bittersten Tage in meiner Karriere…

Mit Deinem Tor gegen Stuttgart hast Du die Saison für Schalke begonnen. Wie klingt das für Dich? ‚Mit dem letzten Tor der Saison durch Levan Kobiashvili gewinnt Schalke die Meisterschaft‘?

Ja, das wäre ein Traum, ganz klar. Aber wenn wir wirklich am Ende die Schale holen, kann von mir aus das letzte Tor machen wer will. Manuel Neuer kann das letzte Tor schießen. Hauptsache dass wir Meister werden.

Ich wünsche Dir alles Gute dabei und bleibe gesund.

Danke, sehr wichtig.