1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Alter schützt vor schmusen nicht

Öffentliche Liebesbezeugungen sind keineswegs ein Vorrecht junger Verliebter. Auch Senioren schauen gern schmusenden Altersgenossen zu. Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts G.R.P. im Auftrag der Zeitschrift "Lenz" ergab, dass 67 Prozent der 50- bis 65-Jährigen nichts dagegen haben, wenn ältere Menschen sich öffentlich ihre Zuneigung zeigen. 24 Prozent der 2094 Befragten finden das sogar "ausgesprochen nett". 37 Prozent der Männer und 30 Prozent der Frauen gaben hingegen an, "peinlich berührt" zu seien, wenn es zwischen Älteren zu Zärtlichkeiten auf der Straße kommt.

Am besten kommt bei Senioren das Händchenhalten in der Öffentlichkeit an. 65 Prozent finden diese Form des Liebesbeweises erlaubt. Auf Platz zwei liegen zärtliche Blicke (58 Prozent), gefolgt von hingebungsvollen Umarmungen (52 Prozent) und Streicheln (46 Prozent). Nur etwa ein Drittel der Befragten hält Küssen auf offener Straße bei älteren Menschen für angebracht. "Intime Berührungen" und "erotische Komplimente" lehnen die Senioren in der Öffentlichkeit hingegen ganz ab.

  • Datum 22.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3flA
  • Datum 22.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3flA