1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Alte Sterne mit Wackelkontakt

Sonnenoberfläche (Foto: AP/NASA)

So wie auf unserer Sonne sieht es auf vielen Sternen aus.

Warum haben viele alte Sterne so etwas wie einen Wackelkontakt?

Diese Frage versuchen Astronomen schon seit den 1930er Jahren zu beantworten. Dass alle Erklärungsversuche bislang leider falsch gewesen sind, hat jetzt eine Studie mit dem „Very Large Telescope“ der Europäischen Südsternwarte (ESO) ergeben.

Ganz schön enttäuschend, findet Christine Nicholls vom australischen Mount Stromlo Observatory. Gemeinsam mit englischen und polnischen Kollegen hat sie herausgefunden, dass jeder dritte Stern kurz vor seinem Lebensende anfängt, in einem besonderen Rhythmus zu flackern.

Die Helligkeitsschwankungen wiederholen sich dabei über „größere Zeiträume von bis zu fünf Jahren hinweg“. Und genau zeitgleich stoßen die Sterne klumpenweise Sternenmaterie aus.

Warum, ist noch nicht geklärt.

Der Fachartikel ist in der neuesten Ausgabe des Astrophysical Journal und den „Monthly Notices of the Royal Astronomical Society“ veröffentlicht.

Autorin: Ulrike Wolpers/idw

Redaktion: Marlis Schaum

WWW-Links