1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Alte Filme, neues Bild: Hitler privat bei den Wagners

Adolf Hitler ganz privat: Zwei Filmrollen, die in Bayreuth wiederentdeckt wurden, zeigen Hitler in zivil und ganz vergnügt von seiner ungewohnten Seite - umgeben von Winifred Wagner und ihren Kindern.

"Weiche, ungewöhnlich große, regelrecht marmeladige Augen", erblickt die Zeit-Autorin Christine Lemke-Matwey in Hitlers Gesicht. Die Journalistin der Wochenzeitung "Die Zeit" hat zwei wiederentdeckte Filme gesehen, die Hitler im Kreise der Wagner-Familie zeigen. Dass der Diktator gern gesehener Dauergast bei der Familie Wagner in Bayreuth war, den Nachkommen des Komponisten Richard Wagner, ist bekannt. Dass Filmmaterial vom Wagner-Enkel Wolfgang aber noch existiert und abspielbar ist, das war lange unklar.

Adolf Hitler mit Winifred und Wieland Wagner (Foto: picture-alliance/akg-images)

Gern gesehener Gast auf dem "Grünen Hügel": Adolf Hitler, zusammen mit Winifred und Wieland Wagner

Sylvia Krauss, die Nachlassverwalterin von Wolfgang Wagner, hatte hartnäckig nach dem Film gefahndet. Und tatsächlich, im Dezember 2015 wurde man in Bayreuth fündig und stellte ihr die Filmrollen zur Verfügung. Im zweiten Stock des Festspielhauses hatten die historischen Filme in alten Agfa-Filmdosen all die Jahre gelegen.

Hitler im Garten, Speer beim Dinner

Ein etwa zehnminütiger Film zeigt Hitler im Garten der Villa Wahnfried, umgeben von Mitgliedern der Familie Wagner und Freunden der Familie. Der zweite Film ist rund vier Minuten lang. "Man schaut die Szenen mit einer gewissen Beklemmung an", beschreibt die Historikerin Krauss. "Man sieht Hitler in ganz unbekannter Pose, nicht das Staatsmännische, sondern er kommt ganz freundlich rüber." Ein lockeres Beisammensein im Sommer 1936, es wird gescherzt und geplaudert.

Auch Hitlers Vertraute Hermann Göring und Joseph Goebbels tauchen auf den Aufnahmen auf - gemeinsam mit ihren Frauen als Besucher der Wagner-Festspiele. Ebenso sind Filmszenen überliefert, die Hitlers Architekten Albert Speer beim Dinner mit dem Wagner-Clan zeigen.

Nicht für die Öffentlichkeit

Die breite Öffentlichkeit wird das Filmmaterial vorerst nicht sehen können, obwohl die Filme in diesem Jahr aufwendig digitalisiert worden sind. Da Verena Lafferentz, die jüngste Schwester von Wolfgang Wagner noch lebt, müssten Persönlichkeitsrechte geschützt werden, erklärte Sylvia Krauss gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Forscher sollen jedoch die Möglichkeit erhalten, die Filme zu sichten.

sek/rey (dpa/ZEIT)

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.