1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Alt-Katholischer Sonntagsgottesdienst aus Karlsruhe

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Christi-Auferstehungs-Kirche

Der Gottesdienst wird von Pfr. Reinhold Lampe geleitet. Die Predigt hält Priester Tadeusz Gotzmann. Er wird über den Ruf Jesu zur Umkehr predigen. Was bedeutet Umkehr für unser menschliches Leben? Wie schaffen wir es im Hier und Jetzt zu leben und uns in unserem Alltag mit Gottes Augen zu sehen?

Die alt-katholische Kirchengemeinde Karlsruhe ist eine Stadtgemeinde mit einer großen Diaspora in der Umgebung von Karlsruhe.

Die Christi-Auferstehungs-Kirche steht auf dem Ökumeneplatz in der Weststadt von Karlsruhe. Sie wurde von 1893 bis 1897 als neugotische Kirche erbaut. In der Kirche wurde 1964 der erste ökumenische Gottesdienst in Karlsruhe gefeiert. 1978 erhielt, nach erfolgter Umgestaltung, die Straßeninsel, auf der Kirche und Gemeindehaus stehen, den Namen "Ökumeneplatz". Damit sollte – erstmals in einer deutschen Stadt – an die wiederzugewinnende Einheit der Christen gemahnt werden. Regelmäßig ermöglicht es die Alt-Katholische Kirche als Zeichen ihrer ökumenischen Verbundenheit, auch anderen christlichen Gemeinden in der Christi-Auferstehungskirche Gottesdienst zu feiern.