1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Alonso gewinnt in Malaysia - Vettel nur Elfter

Der Spanier Fernando Alonso hat überraschend das Formel-1-Rennen in Malaysia für sich entschieden. Weltmeister Sebastian Vettel blieb dagegen nach einem Reifenschaden ohne Punkt.

Das Siegerpodest (l.-r.): Der Zweite Sauber-Pliot Sergio Perez, Sieger Ferrari-Fahrer Fernando Alonso und der Dritte McLaren-Pilot Lewis Hamilton (Foto: REUTERS)

Das Siegerpodest (l.-r.): Der Zweite Sauber-Pliot Sergio Perez, Sieger Ferrari-Fahrer Fernando Alonso und der Dritte McLaren-Pilot Lewis Hamilton

Ferrari-Pilot Alonso hat den Großen Preis von Malaysia in Sepang vor dem unerwartet starken Sauber-Fahrer Sergio Perez aus Mexiko gewonnen. Dritter beim zweiten Saisonrennen wurde der Brite Lewis Hamilton im McLaren.

Nico Hülkenberg war im Force India als Neunter bester Deutscher, Rekordchampion Michael Schumacher holte als Zehnter einen Punkt. "Ich habe von vornherein gesagt: Man darf nicht von uns erwarten, dass wir um Siege kämpfen. Das geht nicht, das braucht seine Zeit", betonte Schumacher. Zeit war das Stichwort. "Ich weiß nicht genau, wie viel uns fehlt. Ich gehe mal davon aus, uns fehlt eine Sekunde", meinte der Deutsche mit Blick auf den Rückstand zur Spitze.

Vettel war stinksauer

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel schaut schlecht gelaunt (Foto: AP/dapd)

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel war seine schlechte Laune unschwer anzusehen

Titelverteidiger Sebastian Vettel wurde nach einem Reifenschaden nur Elfter. Nach dem folgenreichen Zwischenfall mit dem HRT-Piloten Narain Karthikeyan war es stinksauer. "Wie das auch im echten Leben ist, gibt es noch ein paar Gurken, die auf der Strecke rumfahren", schimpfte der Doppelweltmeister der Formel 1 in Sepang. Ein paar Runden vor Rennende hatte der Inder mit seinem Wagen den linken Hinterreifen an Vettels Red Bull aufgeschlitzt. Der Heppenheimer musste an die Box und fiel vom vierten auf den elften Platz zurück, Vettel ging leer aus. "Das ist extrem frustrierend", gab der 24-Jährige zu.

Nico Rosberg kam im zweiten Mercedes auf Platz 13. "Es ging Schritt für Schritt rückwärts", so sein ernüchterndes Fazit. Marussia-Pilot Timo Glock beendete das Rennen auf Rang 17.

Unterbrechung wegen Unwetter

In der WM-Wertung ist Titelverteidiger Vettel nun mit 18 Punkten Sechster. Es führt Alonso mit 35 Zählern vor Hamilton (30) und Jenson Button (25). Der Teamkollege Hamiltons, der das Auftaktrennen in Australien gewonnen hatte, führte bis zum Abbruch, kam nach einer Kollision aber noch hinter Vettel als 14. ins Ziel.

Wegen heftigen Gewitterregens war das Rennen zwischenzeitlich für 51 Minuten unterbrochen worden.