1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Alonso gewinnt Heim-Grand-Prix

Der Ferrari-Pilot eröffnet die Jagd auf Weltmeister Sebastian Vettel neu. Beim Großen Preis von Spanien in Barcelona setzt sich Alonso souverän durch. Vettel muss sich deutlich geschlagen geben.

Am Ende war es ein rotes Bild des Jubels: Mit einem überlegenen Vorsprung fuhr Ferrari-Pilot und Lokalmatador Fernando Alonso beim Großen Preis von Spanien als Erster über die Ziellinie. Hinter ihm reihten sich Kimi Räikkönen im Lotus-Renault und Felipe Massa im zweiten Ferrari ein. Erst als Vierter erreichte Weltmeister Sebastian Vettel das Ziel. Der Red-Bull-Pilot hatte fast 40 Sekunden Rückstand auf seinen spanischen Rivalen.

Ganz chancenlos waren erneut die Silberpfeile, für die Nico Rosberg nach seiner Pole Position als Sechster zumindest noch ein paar Pünktchen sammelte, während Lewis Hamilton nach Platz zwei im Qualifying bis auf Rang zwölf durchgereicht und sogar überrundet wurde. Pech hatte erneut Adrian Sutil im Force India, der beim ersten Stopp sehr lange in der Box stand und am Ende nur 13. wurde. Nico Hülkenberg schloss im Sauber ein sehr durchwachsenes Wochenende auf Rang 15 ab.

Vettel verteidigt WM-Gesamt-Führung

Video ansehen 01:21

Streit über Reifen in der Formel 1

Vorne waren Alonso und Massa eine Klasse für sich und diktierten das Tempo auf dem 4.655 Meter langen Circuit de Catalunya. Nach dem zweiten Boxenstopp hielt sich Räikkönen nur solange vor den Ferrari, bis auch er in die Box musste. Dann zogen die roten Renner vorbei. Ein packendes Duell lieferten sich bei Halbzeit des Rennens Vettel und Räikkönen um Platz drei. Letztlich aber musste der Deutsche dem Finnen den Vortritt lassen, auch, weil er die Anweisung bekam, sich auf sein Rennen zu konzentrieren und Reifen zu schonen. Mit dem Kampf um das Podium hatte der dreimalige Weltmeister danach nichts mehr zu tun. Nur Räikkönen sorgte noch einmal für Aufregung, als er doch noch an Massa vorbeizog und den Ferrari-Doppelsieg verhinderte.

In der WM-Gesamtwertung bleibt Vettel nach fünf Rennen mit jetzt 89 Punkten weiter knapp an der Spitze, doch sowohl Räikkönen (85) als auch Alonso (72) mit seinem 32. Karriere-Sieg holten auf. Das nächste Rennen ist der Große Preis von Monaco in Monte Carlo am 26. Mai.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema