1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Alonso fährt im Regen auf Pole

Bei widrigen Bedingungen und nach langer Regenunterbrechung sichert sich der spanische Ex-Weltmeister den ersten Startplatz in Silverstone. Die Deutschen Schumacher und Vettel fahren ebenfalls weit nach vorne.

Das Qualifikationstraining zum Großen Preis von Großbritannien in Silverstone geriet zum Geduldsspiel. Starker Regen behinderte die Fahrer und sorgte für eine Unterbrechung von 92 Minuten. Erst als sich das englische Wetter wieder beruhigt hatte, konnte es auf nach wie vor nasser Fahrbahn weitergehen. Am besten mit den ungünstigen Bedingungen kam Ferrari-Pilot Fernando Alonso zurecht. Der Spanier, der derzeit die WM-Gesamtwertung anführt, benötigte für die 5,891 Kilometer der Strecke 1:51,746 Minuten und schaffte damit die beste Zeit des Tages. Zweiter wurde der Australier Mark Webber im Red-Bull (1:51,793). Für den zweimaligen Saisonsieger Alonso ist es die erste Pole-Position seit Singapur 2010.

Dahinter bilden Michael Schumacher (Mercedes / 1:52,020) und Weltmeister Sebastian Vettel (Red-Bull / 1:52,199) eine rein deutsche zweite Startreihe. Force-India-Pilot Nico Hülkenberg belegte den neunten Platz (1:54,382), rutscht aber in der Startaufstellung wegen eines Getriebewechsels fünf Plätze zurück. Davon profitiert Schumachers Teamkollege Nico Rosberg im zweiten Mercedes-Silberpfeil. Rosberg war als 13. in der Qualifikation vorzeitig gescheitert. Timo Glock lenkte seinen Marussia auf Rang 20.

Das Rennen von Silverstone am Sonntag (08.07.2012 / Start 14:00 Uhr MESZ) ist der neunte von insgesamt 20 WM-Läufen.

Die Redaktion empfiehlt