1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Allianz erwartet keine drastischen Ergebniskorrekturen

Die Allianz-Gruppe hat nach dem Jahrhundert-Hochwasser in Ostdeutschland ihre Gewinnprognose im deutschen Geschäft mit Schaden- und Unfallversicherungen für dieses Jahr in Frage gestellt, erwartet aber keine drastischen Ergebniskorrekturen. Die Allianz Sachgruppe Deutschland, in der das deutsche Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft des größten europäischen Versicherers zusammengefasst ist, sei bis zur Jahresmitte davon ausgegangen, einen Gewinn vor Steuern von 3,6 Milliarden (2001: 717 Millionen) Euro zu erreichen, erklärte Allianz-Vorstand Reiner Hagemann am Montag. 'Dies wird aber von der Schadenentwicklung im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe abhängig sein', fügte er hinzu.

  • Datum 19.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2ZSc
  • Datum 19.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2ZSc