1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Alle(s) halb so wild

Die sexuelle Entwicklung der Jugendlichen in Deutschland hat sich nicht verändert, sagen Experten. Auch heute haben Teenager "ihr erstes Mal" nicht früher als ihre Eltern damals.

Eine junge Frau küsst einen jungen Mann auf die Wange

Deutsche Teenager lassen sich Zeit mit dem Sex

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung befragt regelmäßig Jugendliche zum Thema Sex. Glaubt man ihr, hat etwa die Hälfte der Jugendlichen den ersten Geschlechtsverkehr im Alter von 15 oder 16 Jahren, und ungefähr ein Drittel wartet sogar bis nach dem 18. Lebensjahr.

Mit diesen Ergebnissen widerspricht die Bundeszentrale einer in der Öffentlichkeit weit verbreiteten Meinung. David Riha, Sexualpädagoge bei Pro Familia in Brandenburg, kritisiert, dass zu oft von Einzelfällen auf die gesamte Jugend geschlossen wird. "Das Sexualverhalten von Jugendlichen ist nicht zu verallgemeinern", so Riha.

Experten weisen darauf hin, dass sich die Sexualaufklärung in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich verbessert hat. "Die größere Offenheit vieler Familien erleichtert eine gesunde Sexual-Entwicklung sehr", sagt die Leipziger Familienberaterin Catrin Dix. "Heute weiß man, dass Kinder bereits ab einem Alter von nur einem Jahr sexuelle Gefühle haben." Ihrer Meinung nach sollten Kinder deshalb noch vor der Pubertät aufgeklärt werden.

Auch David Riha stimmt dem zu. Er findet es wichtig, Jugendliche aufzuklären, bevor sie ihr Wissen über Sex aus Pornofilmen im Internet beziehen. Gleichzeitig warnt er davor, den Einfluss des Internets zu überschätzen: "Untersuchungen zeigen, dass alle Jugendlichen verschiedene Quellen nutzen", so der Sexualpädagoge. "Haben die Jugendlichen einmal ihre Neugier im Internet gestillt, ist die Sache damit meist erledigt."

Glossar

etwas ist halb so wild – etwas ist nicht so schlimm

Experte/in, der/die – jemand, der über ein Thema sehr viel weiß

"das erste Mal" – der erste → Geschlechtsverkehr

Aufklärung, die – hier: die Erklärung, wie Sex funktioniert, welche Probleme es geben kann usw.

Geschlechtsverkehr, der – der sexuelle Kontakt zwischen Menschen

Sexualpädagoge/in, der/die – jemand, der vor allem Jugendliche über das Thema Sex, Liebe, Erwachsenwerden usw. informiert

von etwas/jemandem auf etwas/jemanden schließen – nach dem Vergleich mit etwas/jemandem denken, dass etwas/jemand bestimmte Eigenschaften hat

etwas verallgemeinern – etwas als allgemein gültig darstellen

etwas erleichtern – etwas leichter machen

Pubertät, die – der Lebensabschnitt, während dessen sich ein Mädchen zur Frau beziehungsweise ein Junge zum Mann entwickelt

Pornofilm, der – ein Film, dessen einzige Funktion es ist, Menschen beim Sex zu zeigen

etwas beziehen – hier: etwas bekommen

etwas überschätzen – etwas wichtiger finden als es ist

Quelle, die – hier: der "Ort" (z. B. das Internet), an dem man Informationen findet

seine Neugier stillen – dafür sorgen, dass man erfährt, was man unbedingt wissen will

Fragen zum Text

1. Die Befragung der deutschen Jugendlichen zeigt, dass …

a) rund die Hälfte erst nach dem 18. Lebensjahr zum ersten Mal Sex hat.

b) etwa ein Drittel mit 15 oder 16 Jahren zum ersten Mal Sex hat.

c) ungefähr 50 Prozent mit 15 oder 16 Jahren zum ersten Mal Sex hat.

2. Der Sexualpädagoge David Riha kritisiert …

a) die Ansicht, dass das Sexualverhalten aller Jugendlichen gleich ist.

b) Jugendliche, die keine Einzelfälle sind.

c) die Bundeszentrale, weil sie der öffentlichen Meinung widerspricht.

3. Was sagt die Familienberaterin Catrin Dix?

a) Obwohl Kinder schon früh sexuelle Gefühle haben, sollten sie früh aufgeklärt werden.

b) Weil Kinder schon früh sexuelle Gefühle haben, sollten sie früh aufgeklärt werden.

c) Damit Kinder schon früh sexuelle Gefühle haben, sollten sie früh aufgeklärt werden.

4. David Riha will nicht, dass der Einfluss des Internets über-… wird.

a) geschätzt

b) schätzt

c) schätzen

5. Wie lautet die korrekte Satzstellung? "Sobald …, ist die Sache meist erledigt."

a) die Jugendlichen haben ihre Neugier gestillt

b) haben die Jugendlichen ihre Neugier gestillt

c) die Jugendlichen ihre Neugier gestillt haben

Arbeitsauftrag

Stellen Sie sich vor, dass Sie eine/n Jugendliche/n aufklären sollen. Welche Punkte würden Sie in einem solchen Gespräch auf jeden Fall ansprechen? Wären es bei einem Jungen andere Punkte als bei einem Mädchen? Notieren Sie fünf bis zehn Stichpunkte und diskutieren Sie diese mit den anderen Kursmitgliedern.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads