1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Alle vier Nationalteams gleich auf

Beim Afrika-Cup in Äquatorialguinea weisen alle vier Mannschaften der Vorrunden-Gruppe D nach zwei Spielen jeweils zwei Punkte und zwei Tore auf - auch die Favoriten Kamerun und Elfenbeinküste.

Die Titelaspiranten Kamerun und Elfenbeinküste wartenauch nach dem zweiten Vorrunden-Spieltag beim Afrika-Cup in Äquatorialguinea noch auf den ersten Sieg. Die vom Deutschen

Volker Finke

trainierten Kameruner kamen am Samstag in der

Gruppe D

in Malabo gegen Guinea nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Zuvor hatten die Ivorer gegen Mali ebenfalls nur ein 1:1 (0:1) erreicht. Damit sind alle vier Mannschaften punkt- und torgleich. Die Entscheidung über den Einzug in die K.o.-Runde fällt in den abschließenden Partien Elfenbeinküste gegen Kamerun und Guinea gegen Mali am kommenden Mittwoch.

Kameruns "Unbezähmbare Löwen" mit dem Schalker Bundesliga-Profi Eric-Maxim Choupo-Moting gingen zwar durch Benjamin Moukandjo (13. Minute) früh in Führung, brachten den Vorsprung aber nicht über die Zeit. Der Mönchengladbacher Ibrahima Traoré (42.) glich noch vor der Pause aus und erhielt Guinea damit die Chance aufs Weiterkommen. Auch die Elfenbeinküste musste sich erneut mit einer Punkteteilung begnügen. Bakary Sako erzielte in der 7. Minute das Führungstor für Mali, Max-Alain Gradel glich drei Minuten vor dem Ende aus. Angreifer Salomon Kalou vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC wurde aufseiten der Elfenbeinküste erst in der 83. Minute eingewechselt.

Die Redaktion empfiehlt