1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

"Alle Leute feiern miteinander"

Die EM-Euphorie ist endlich in Frankreich angekommen. Zum Halbfinal-Spiel zwischen Deutschland und Frankreich werden tausende Fans in der Stadt erwartet. Die Anhänger beider Teams feiern friedlich zusammen.

Video ansehen 01:38

Vor dem EM-Halbfinale: Partystimmung in Marseille

Die Innenstadt von Marseille ist gut gefüllt. Rund um den Vieux Port flanieren zahlreiche Menschen, die meisten tragen ein Deutschland- oder Frankreich-Trikot. Viele sind bereits geschminkt, halten Fahnen in die Höhe und stimmen Lieder an. Die Atmosphäre ist friedlich, Deutsche und Franzosen stimmen sich gemeinsam auf das große Spiel am Abend ein. "Die Vorfreude ist sehr groß, aber auch die Anspannung. Man sieht, dass die Leute ausgelassen feiern und Spaß haben, das ist richtig toll", erzählt Tim. "Die Deutschen feiern die Franzosen, die Franzosen feiern die Deutschen. Das ist richtige Völkerverständigung. Das ist richtig schön."

In den Cafes und Bars am Platz drängeln sich Fangruppen, genießen frischen Fisch und das eine oder andere kühle Getränk. Bei weit über 30 Grad geht es eher gemächlich zu in den Gassen der zweitgrößten Stadt Frankreichs. Diese Bilder freuen auch die französischen Polizisten, die gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland vor den Kneipen in der Innenstadt patrouillieren. Beim Spiel Russland gegen England trafen am 12. Juni zwei Hooligan-Gruppen aufeinander und sorgten für schlimme Bilder. Wenige Stunden vor dem Spiel machen die Polizisten heute Videos mit ihren Handys. Es geht also auch anders. "Das ist alles ziemlich friedlich hier", berichtet Arne aus Bremen. "Ich bin richtig froh hier zu sein, das wird ein großartiges Spiel."

Deutschland mit Vorteilen

Sogar einige niederländische Fans haben sich unter die Menschen geschmuggelt. Ein Plakat mit der Aufschrift "Wir machen nur Weltmeisterschaften" hat die Fangruppe über ihren Stehtisch aufgehängt. Dass die Holländer dieses Mal nicht bei der EM dabei sind, schadet der Stimmung nicht. Sie wollen heute die Deutschen unterstützen, erzählen sie und ernten damit lauten Applaus der umstehenden DFB-Elf-Anhänger. Bei der nächsten Europameisterschaft wollen die Niederländer dann aber auch wieder angreifen. Sie sehen die deutsche Elf mit leichten Vorteilen gegenüber den Gastgebern. "Die Franzosen haben mehr Druck und sind vielleicht ein bisschen nervös", sagt Mathias aus Amsterdam. Tim stimmt ein und prophezeit ein Tor von Thomas Müller. Der Stürmer hat bei dieser Endrunde noch nicht getroffen. "Es ist jetzt an der Zeit, dass der Thomas sein Tor macht", sagt der Deutschland-Fan. "Von daher brauchen wir uns vor Frankreich nicht zu verstecken."

Audio und Video zum Thema