1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

"Alle Einzelheiten kann man ja nicht vorher planen"

Die USA und ihre Verbündeten setzen die Offensive im Irak fort. Truppen bewegen sich auf Bagdad und andere Städte zu. DW-WORLD-User melden sich zu Wort.

default

Meldungen

Zwei Nachrichten am 26.3.03:

1. 15 Tote und viele Verletzte bei einem Luftangriff auf einen belebten Marktplatz in Bagdad.

2. Mr. Bush ist mit dem bisherigen Kriegsverlauf zufrieden.

Ralph Ahorn, Brasilien

Nach Plan

"Ich denke, ihr Europäer macht mit Protesten und Propaganda auch Krieg. Der Krieg verläuft wie geplant. Alle Einzelheiten kann man ja nicht vorher planen. (...)"

Randy Carlos Krahn

Selbstbestimmungsrecht

"In der Epoche, in der es Internet und Satelliten gibt, ist es unakzeptabel zu sagen, dass unsere Gehirne in arabischen Ländern lange und gründlich der offiziellen Ideologien ausgesetzt gewesen sind. Abgesehen davon, dass ich und viele meiner Bekannten Dissertationen auf dem Gebiet der europäischen Kultur schreiben, ist es unser Recht, allein zu bestimmen, was wir in unseren arabischen Ländern machen sollen. Das zeigt der irakische Widerstand gegenüber den angeblich befreienden amerikanischen und englischen Truppen."

Dalia Ibrahim Nabhan, Aegypten

"Braucht die Bevölkerung des Iraks diese Art der Befreiung?"

"Die Meinung von Caroline Wehnes aus den USA ("Ich bin stolz auf meinen Präsidenten") hat mich sehr nachdenklich gemacht. Jeder Krieg ist unmenschlich, und dieser wird das gestellte Problem nicht lösen. Das ist nicht das Privileg von Amerika irgendwelches Land von einem "bösen Regime" zu befreien und sich in die inneren Angelegenheiten eines Landes einzumischen. Haben Sie sich, Frau Wehnes, die Frage gestellt: Braucht die Bevölkerung des Iraks diese Art der Befreiung? Warum darf Amerika entscheiden, was für ein Land besser oder schlechter ist?"

Olga Stein, Kasachstan

Unschulige Bevölkerung in Irak

"Ich weiß nicht, ob dieser Krieg gerecht oder ungerecht ist. Das ist zu kompliziert für die normalen Menschen (...) wie mich. Ich habe nur gesehen, dass viele unschuldige Menschen verletzt, getötet werden. Kinder verlieren ihre Schulen und Frauen ihre Männer. Die Infrastrukturen werden zerstört. Ist es das, was Mr. Bush gern sehen möchte?"

Cao Yu

Hinweis: Die Zitate geben die Meinung der Autoren und nicht der Redaktion wieder. DW-WORLD behält sich vor, eingesandte Meinungsäußerungen zu kürzen und zu redigieren.

Die Redaktion empfiehlt