1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Alena aus Neuseeland

Alena mag deutschen Humor und erzählt deshalb gern Witze auf Deutsch. Deutsch hat sie aber nicht ganz freiwillig gelernt. In Deutschland sind ihr die vielen Bäckereien und der individuelle Kleidungsstil aufgefallen.

Audio anhören 02:12

Alena aus Neuseeland – das Porträt als MP3

Name: Alena

Land: Neuseeland

Geburtsjahr: 1991

Beruf: Schülerin

Ich lerne Deutsch, weil …
meine Mutter wollte, dass ich es lerne. Ich bin in Namibia aufgewachsen und dort in einen deutschen Kindergarten gegangen. Als wir dann nach Neuseeland gezogen sind, habe ich beinahe alles verlernt. Ich habe viele Jahre kein Deutsch gesprochen.

Das ist typisch deutsch:
Es gibt an jeder Ecke Bäckereien, wo man Brot kaufen kann. Und Leute laufen auch mit Bier rum. In Neuseeland kann man das nicht so machen.

Mein deutsches Lieblingswort:
Das Wort komisch. Ich liebe das Wort. Ich weiß nicht warum. „Es ist komisch“ klingt nur sehr gut!

Das kann man am besten auf Deutsch:
Witze machen. Wenn man einen Witz auf Deutsch erzählt, dann klingt das viel lustiger als in Englisch. Auf Englisch sind die Witze immer so trocken, nicht witzig.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
mit dem Zug quer durch Deutschland zum Bodensee fahren. Da wohnt eine Freundin von mir. Und ich würde mir alte Schlösser anschauen – zum Beispiel Schloss Neuschwanstein. Das ist so romantisch!

Das wird mir aus Deutschland in meiner Heimat fehlen:
Die Art und Weise, sich zu kleiden. In Deutschland ziehen sich alle so an, wie sie wollen. In Neuseeland zieht man sich uniformer an. Dort fällt jemand auf, der anders gekleidet ist.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads