1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Albträume - Schreckensnächten eine Ende machen!

5% aller Menschen leiden an wiederkehrenden Albträumen. Diese chronische Form stört die Nachtruhe, und das häufige erschreckte Aufwachen kann sogar das Herz schädigen. Aber mit der "Imagery rehearsal therapy" kann man den schlechten Traum in eine positive Geschichte umwandeln.

Video ansehen 02:33

Unverarbeitete Erlebnisse und Belastungen, aber auch eine genetische Veranlagung werden als mögliche Ursachen chronischer Albträume angesehen. Eine erfolgreiche Methode zur Albtraumbewältigung ist die "Imagery rehearsal therapy" (IRT). Bei dieser Therapiemethode wird der Albtraum tagsüber detailliert aufgeschrieben. Dann wird der Teil, der die meisten negativen Emotionen verursacht, umgeschrieben, so dass der Traum nicht mehr schreckhaft ist und eine positive, erfreuliche Wandlung nimmt. Diese neue "Traumgeschichte" muss dann "eingeübt" werden, indem man sich die neue Handlung immer wieder vorstellt und vor dem inneren Auge ablaufen lässt. Die Wirksamkeit dieser Therapie ist in zahlreichen Studien nachgewiesen worden, so dass die IRT zu den effektivsten Behandlungsmethoden für Albträume zählt. Allerdings besteht die Therapie zum Teil auch aus der Konfrontation mit den Albträumen, was belastend sein kann. Die IRT führt sehr rasch dazu, dass der Traum tatsächlich in der neuen, "guten" Form geträumt wird. Die Zahl der Albträume nimmt bei vielen Patienten schon nach kurzer Zeit deutlich ab.