1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Alarmstufe Rot an Mexikos Westküste

Wieder wird Mexiko von einem Tropensturm heimgesucht: "Raymond", ein Hurrikan der Kategrorie drei, nimmt Kurs auf die mexikanische Westküste. Die Anwohner sind alarmiert.

An der Westküste Mexikos bereiten sich die Anwohner auf die Ankunft des Hurrikans "Raymond" vor. Die Behörden haben Alarmstufe Rot ausgerufen. Nach Angaben des Zivilschutzes wurden im südwestlichen Bundesstaat Guerrero rund 850 Menschen in Sicherheit gebracht. Häfen wurden geschlossen, ebenso Schulen mit insgesamt 35.000 Schülern.

Nach Angaben des Nationalen Hurrikan-Zentrums (NHC) der USA hat "Raymond" mittlerweile Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Kilometern pro Stunde erreicht. Damit wird er in Kategorie drei auf der fünfstufigen Skala eingestuft. In der Küstenstadt Acapulco regnet es seit Sonntag, die Folge sind Überschwemmungen. Auch in den Bundesstaaten Jalisco und Colima sorgte "Raymond" für heftige Regenfälle.

Hurrikan Nr. 8

Der Hurrikan ist der achte Wirbelsturm an der mexikanischen Pazifikküste seit dem Beginn der diesjährigen Hurrikan-Saison. Erst Mitte September hatten zwei Tropenstürme, "Manuel" und "Ingrid", Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Dabei kamen mehr als 150 Menschen ums Leben, mindestens 1,7 Millionen Häuser wurden landesweit beschädigt oder zerstört.

Wegen Hurrikan "Raymond" rechnen die Behörden nun mit dem schlimmsten, denn der Sturm ist der erste seit "Karl" im Jahre 2010, der Kategorie drei erreicht.

det/kle (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema