Airbus verkauft keine Werke | Wirtschaft | DW | 11.10.2006
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Airbus verkauft keine Werke

Der angeschlagene Flugzeugbauer Airbus hat nachdrücklich einen Bericht der Bild-Zeitung zurückgewiesen, das Unternehmen wolle sich von fünf deutschen Standorten mit zusammen 6.600 Beschäftigten trennen. "Das entbehrt jeder Grundlage, das ist falsch", sagte der Airbus-Deutschlandchef Gerhard Puttfarcken am Mittwoch (11.10.) der in Hamburg. Entscheidungen über den Verkauf deutscher Airbuswerke seien nicht gefallen. Die Bild-Zeitung hatte unter Berufung auf Insider berichtet, Airbus wolle sich von fünf Werken in Niedersachsen und Baden-Württemberg trennen. Der neue Airbus-Chef Louis Gallois besucht nach Angaben von Puttfarcken am Donnerstag (12.10.) das Werk in Hamburg. Es sei kein Krisengespräch, betonte er.

  • Datum 11.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9EiL
  • Datum 11.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9EiL