1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Airbus tief in der Krise - Politiker warnen - Airlines verärgert

Airbus stürzt durch die Fertigungsprobleme beim Superjet A380 noch tiefer in die Krise und stellt Arbeitsplätze und Fertigstandorte auf den Prüfstand. Der EADS-Mutterkonzern hatte am Dienstagabend eine weitere Verzögerung der A380-Auslieferungen um ein weiteres Jahr und zusätzliche Milliardenbelastungen angekündigt. Führende Politiker warnten vor Arbeitsplatzverlagerungen nach Frankreich, große Airlines reagierten verärgert und enttäuscht. Erzrivale Boeing profitiert von ersten Ausweichbestellungen. Wegen des Airbus-Desasters wird Airbus-Chef Christian Streiff am Donnerstag bei Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) erwartet. Der EADS-Kurs brach am Mittwoch im frühen Handel um rund zehn Prozent auf 20,50 Euro ein.
  • Datum 04.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Cv4
  • Datum 04.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Cv4