1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Air France spart drastisch wegen Golfkrieg

Air France hat wegen des Golfkriegs ein drastisches Sparprogramm aufgelegt. Die französische Fluggesellschaft kappte ihr Angebot um sieben Prozent, verhängte einen Einstellungsstopp, verschob die Indienststellung von sieben Airbus A320 und gab eine Gewinnwarnung heraus. Der Konzern ist nicht mehr sicher, das Betriebsergebnis des letzten Geschäftsjahrs von 235 Millionen Euro zu übertreffen. Wie das Unternehmen am Mittwochabend weiter berichtete, sind die Buchungen vor allem auf den Nordatlantik-Routen, nach Asien, in den Nahen Osten und in Europa seit Beginn des Golfkriegs zurückgegangen. Es würden Verbindungen gestrichen, aber weiter alle Ziele angeflogen, hieß es. Im April werde das Angebot um insgesamt sieben Prozent gekürzt. Weitere Schnitte sind nicht ausgeschlossen: Die Fluggesellschaft will die Situation künftig wöchentlich neu bewerten.

  • Datum 27.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3R3J
  • Datum 27.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3R3J