1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Air France- KLM tief in den roten Zahlen

Der größte europäische Luftfahrtkonzern Air France- KLM steckt weiter tief in den roten Zahlen. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 flog das Unternehmen einen Verlust von 426 Millionen Euro ein. Im Vorjahresquartal hatte es nach revidierten Zahlen noch einen Gewinn von 149 Millionen Euro gemacht. Die Passagierzahlen seien von April bis Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent zurückgegangen, berichtete das Unternehmen am Donnerstagabend in Roissy bei Paris. Im Frachtbereich sei der Verkehr um 22,7 Prozent eingebrochen.