1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Air Berlin will offenbar an die Börse

Die Fluggesellschaft Air Berlin will in den nächsten 12 bis 15 Monaten an die Börse. Damit soll der Um- und Ausbau der Flotte von derzeit 44 Boeing-Flugzeugen finanziert werden, wie Geschäftsführer und Miteigentümer Joachim Hunold dem Nachrichtenmagazin Focus sagte. Dabei könne er sich auch einen Wechsel zum Boeing-Konkurrenten Airbus vorstellen, erklärte Hunold. Innerhalb Deutschlands will Air Berlin dem Bericht zufolge künftig schärfer in Konkurrenz zur Lufthansa gehen. Air Berlin ist nach eigenen Angaben nach der Lufthansa zweitgrößte Fluglinie in Deutschland und der drittgrößte Billigflieger in Europa.

  • Datum 08.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4lM6
  • Datum 08.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4lM6