1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Ainagul aus Kasachstan

Als Deutschlehrerin setzt sich Ainagul für den Erhalt des Deutschunterrichts und die Vermittlung dieser „große Kultursprache“ in Kasachstan ein. In ihrem Unterricht setzt sie auch Fabeln ein – nicht ohne Hintergedanken.

Audio anhören 03:36

Ainagul aus Kasachstan – das Porträt als MP3

Name: Ainagul

Land: Kasachstan

Geburtsjahr: 1979

Beruf: Deutschlehrerin an einem staatlichen Institut

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Es ist einfach eine sehr schöne Sprache.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich den Menschen dienen möchte und auch etwas für den Erhalt des Deutschunterrichts in meinem Land tun möchte. Leider findet er nur noch an einigen Hochschulen statt. Eine „große Kultursprache“ wie Deutsch kann man nicht so einfach verschwinden lassen.

Das ist typisch deutsch für mich:
Höflichkeit, Pünktlichkeit, Pflichtbewusstsein.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Richtig entscheiden kann ich mich nicht. Städte wie Köln, Düsseldorf, Bonn und Berlin gefallen mir sehr. Ich kenne aber Bayern noch nicht.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Pommes mit Currywurst.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Ich habe zwei Lieblingsbücher: „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe und „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow. Beide Werke haben viel gemeinsam.

Mein deutsches Lieblingswort:
Wunderschön. Die Bedeutung gefällt mir sehr.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Ich setze gern Kurzgeschichten und Krimis ein, aber auch Fabeln. Mit diesen kann man erzieherische Ziele erreichen.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Zu verstehen, dass Deutsch – anders als Latein – eine lebendige Sprache ist und gesprochen werden muss. Leider fehlt meinen Studentinnen und Studenten die sprachliche Umgebung dafür. Eine weitere Schwierigkeit für sie sind die trennbaren Präfixe.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads