1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Aids zieht Afrikas Volkswirtschaften nach unten

Die Immunschwächekrankheit Aids gilt als größte Bedrohung für Afrikas Volkswirtschaften. Sinkende Lebenserwartungen, hoher Krankenstand und lange Ausfallzeiten beeinträchtigen Betriebe und Behörden, betonten am Donnerstag Delegierte beim Afrika- Wirtschaftsgipfel in Durban (Südafrika). «Wir sehen Aids als unseren Feind Nummer eins an», erklärte Botswanas Finanzminister Baledzi Gaolathe zum Auftakt des zweiten Tages des Spitzentreffens von rund 600 Politikern und Spitzenmanagern. Sein Land hat mit knapp 30 Prozent HIV-Infizierten eine der höchsten Aids-Quoten der Welt.
  • Datum 12.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3k8t
  • Datum 12.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3k8t