1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Afrikanisches Kino: "Nairobi Half Life"

Filmemacher aus fünf afrikanischen Ländern kamen nach Kenia, um "Nairobi Half Life" zu drehen - unterstützt von Tom Tykwer und der DW Akademie. Seit dem 10.10. ist der Film nun in deutschen Kinos zu sehen.

Spielfilm Nairobi Half Life Beim Durban International Film Festival ist Joseph Wairimu aus Kenia als bester Darsteller ausgezeichnet worden – für seine Rolle in „Nairobi Half Life“. An der Entstehung des Films war auch die DW Akademie beteiligt.

Nairobi Half Life

Der junge Mwas will Schauspieler werden. Doch in Nairobi ist für diesen Berufswunsch wenig Platz. Mwas muss kämpfen: ums Überleben in einer gewalttätigen Stadt - und für seinen Traum.

"Nairobi Half Life" ist das Ergebnis einer langen Reise, die mit einem Workshop für 57 Filmschaffende aus den Bereichen Regie, Produktion, Kamera, Drehbuch, Schnitt, Ton, Licht und Schauspiel begann und die dann den Talentiertesten unter ihnen die Chance gab, gemeinsam einen Kinofilm zu realisieren.

Geschrieben wurde das Drehbuch auf Suaheli, Kikuyu und im Straßen-Slang Nairobis, umgesetzt wurde es von Regisseur Tosh Gitonga, ein Debut für den Kenianer. Die Hauptfigur Mwas wird gespielt von Joseph Wairimu. Der wurde für diese Rolle bei der Weltpremiere von "Nairobi Half Life" beim diesjährigen Durban International Film Festival als bester Schauspieler ausgezeichnet. Er habe von der ersten Filmminute an den Hunger der jungen Kenianer zum Ausdruck gebracht, die von einem besseren Leben träumen, so die Begründung der Jury.

Filmstill Nairobi Half Life (Foto: Christian Almesberger).

"Nairobi Half Life": Mwas erster Tag in der Hauptstadt


Im Oktober startet die deutsche Kinotour von "Nairobi Half Life", in Anwesenheit des Regisseurs Tosh Gitonga und des Hauptdarstellers Joseph Wairimu.

Kinotour in Deutschland:
10.10. BERLIN, Kino International
11.10. LÜBECK, Kino Koki
12.10. HAMBURG, Abaton
14.10. OLDENBURG, Cine k
14.10. BIELEFELD, Kamera
15.10. MÜNSTER, Cinema
16.10. BONN, Bonner Kinemathek
17.10. KÖLN, Filmforum NRW
19.10. HEILBRONN, Universum-Arthaus Kinos
20.10. FREIBURG, Kino Koki
21.10. STUTTGART, Atelier am Bollwerk
22.10. MÜNCHEN, City Kinos
23.10 WÜRZBURG, Central Programmkino
24.10. NÜRNBERG, Cinecitta
26.10. LEIPZIG, Passage

Zweiwöchiger Filmworkshop, gemeinschaftliches Projekt von One Fine Film Day und DW Akademie. Die talentiertesten Teilnehmer erhalten die Chance anschließend einen abendfüllenden Kinofilm zu verwirklichen (Foto: DW Akademie).

Filmworkshop in Nairobi

Die gemeinsame Initiative von Tom Tykwers und Marie Steinmanns One Fine Day Films, der DW Akademie und der kenianischen Produktionsfirma Ginger Ink hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung des modernen afrikanischen Films zu unterstützen. Der Fokus des mehrteiligen Workshops lag dabei auf dem künstlerischen Aspekt, eine eigene Filmsprache zu entwickeln und eigene Ideen umzusetzen. Das gemeinschaftliche Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), von der Film- und Medienstiftung NRW, dem Goethe-Institut Kenia und ARRI Film & TV Services.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.