1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Afrika und Südamerika kommen sich näher

Hugo Chavez Muammar El Gaddafi 2. Afrika-Südamerikagipfel Flash-Galerie

Bei ihrem Gipfel zur "Süd-Süd-Kooperation" haben Staats- und Regierungschefs aus Südamerika und Afrika eine Reform des UN-Sicherheitsrats angemahnt. Das Gremium müsse demokratischer und repräsentativer werden, hießt es in der Abschlusserklärung des zweitägigen Treffens in Venezuela. Der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi kritisierte den Weltsicherheitsrat als Club der Eliten, in dem Länder wie Libyen keine Stimme hätten. Der venezolanische Präsident Hugo Chávez bot unterdessen einer Reihe afrikanischer Länder Kooperation bei Ölprojekten und im Bergbau an. Beide Regionen hätten zusammen ernormes wirtschaftliches Potenzial, erklärte Chávez auf der gemeinsamen Konferenz von Afrikanischer Union (AU) und der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur). "Wir werden Ergebnisse sehen".

db(afp/dpa)