1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Achinoam Nini singt ein letztes "Ave Maria" für den Papst

Achinoam Nini (35), israelische Jazz-Sängerin, hat schon fünf Mal vor Papst Johannes Paul II. das "Ave Maria" gesungen. Nun wurde sie vom italienischen Fernsehen als
einzige Künstlerin eingeladen, während der Live-Übertragung der Beisetzung erneut aufzutreten und ein letztes Mal vor dem
Verstorbenen zu singen, berichtete die israelische Tageszeitung "Jedijot Achronot" am Donnerstag. "Ich werde als Vertreterin Israels und des jüdischen Volkes nach
Rom fliegen und dem Papst die Ehre erweisen für das, was er für Israel und die Juden getan hat", zitiert das Blatt die Sängerin: "Ich empfinde da eine große Verantwortung." Sie könne sich nicht vorstellen, "dass es jemals wieder einen Papst geben wird, der so gut für die Juden ist". Nini, die aus einer jemenitisch-jüdischen Familie stammt, befand
sich nach Angaben der Zeitung am Todestag des Papstes auf einer Italien-Tour in Rimini. Als sie als Zugabe das Ave Maria gesungen habe, habe sie bemerkt, "wie es unter den Zuschauern tuschelte und die Menschen plötzlich Tränen in den Augen hatten". So habe sie unmittelbar vom Tod des Papstes erfahren.