1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Absurdistan - Indiens verrückter Nordosten

Die „Sieben Schwestern“ nennen Inder ihre nordöstlichsten Bundesstaaten. Ein kultureller Schmelztiegel voller Exotik und Extreme, der nur wenig mit dem Rest des Subkontinents gemeinsam hat. Doch langsam öffnet sich die Region den Touristen.

Video ansehen 26:00

Die Stammesgebiete im nordöstlichen Rand von Indien sind voller Extreme. Hier wächst die schärfste Chilli-Schote, hier gibt es den regnerischsten Ort der Welt, den längsten Hungerstreik und die kinderreichste Familie überhaupt. Es gibt Kopfjäger als Relikte einer alten Machokultur - und das Gegenteil: Gebiete, in denen Frauen regieren und Männer gehorchen. Und es gibt die größten Reservate für Nashörner und Tiger, die allerdings beide von Wilderern und den Auswirkungen des Klimawandels bedroht sind. Zu den Schattenseiten gehören die massenhafte Armut und der verbreitete Menschenhandel, der vor allem junge Frauen betrifft. Filmemacher Markus Spieker berichtet aus einem Landstrich der Extreme, mal paradiesisch, mal infernalisch, einer Region zwischen Tradition und Moderne.