1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Abstiegskampf in Liga zwei

Zu Beginn des 21. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga stand der Abstiegskampf im Vordergrund. Die Aufstiegsaspiranten Düsseldorf, Eintracht Frankfurt, Paderborn, Fürth und St. Pauli haben ihre Partien noch vor sich.

Der Karlsruher Torwart Dirk Orlishausen (v.) hält den Elfemeter vom Braunschweiger Dominick Kumbela (l.). (Foto: dpa)

KSC-Keeper Orlishausen hält Elfer

Der Karlsruher SC hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Auswärtspunkt erkämpft. Eine Woche nach dem ersten Sieg unter Trainer Jörn Andersen (2:1 gegen Aue) erreichten die Badener bei Eintracht Braunschweig ein 0:0. Die größte Chance auf den Sieg verpasste Eintrachts Dominick Kumbela, der in der 57. Minute mit einem Foulelfmeter an KSC-Torwart Dirk Orlishausen scheiterte. (Foto oben) Damit verkürzte der KSC den Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz zunächst auf zwei Zähler. Die Braunschweiger bleiben im gesicherten Mittelfeld, warten aber weiter auf den ersten Sieg nach der Winterpause.

Unterdessen hat Union Berlin die Erfolgsserie von Dynamo Dresden gestoppt. Die Berliner setzten sich mit 4:0 (1:0) durch. Damit konnten die Gastgeber nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder dreifach punkten. Gleichzeitig gelang Union eindrucksvoll die Revanche für die 0:4-Hinspielpleite in Dresden. Dynamo verlor erstmals wieder nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage.

Spielausfall zum Auftakt

Aachens Benjamin Auer (r.) und der Cottbuser Rok Kronaveter kämpfen um den Ball (Foto: dapd)

Zweikampf: Aachens Auer (r.) und der Cottbuser Kronaveter.

Weil die Platzverhältnisse im Stadion von Erzgebirge Aue zu schlecht waren, war die Partie zwischen 1860 München und Aue bereits im Vorfeld abgesagt worden. Die restlichen zwei Spiele zum Auftakt der 21. Runde konnten trotz der Minustemperaturen stattfinden. Gefordert waren vier Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte.

Alemannia Aachen musste eine Woche nach dem Überraschungssieg gegen den Aufstiegskandidaten FC St. Pauli einen kleinen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Zwar ging Aachen bei Energie Cottbus in Führung, kassierte aber nur kurze Zeit später den Ausgleich zum 1:1 (0:0). Ebenfalls 1:1 (1:0) endete das Kellerduell des FSV Frankfurt mit dem FC Ingolstadt.

Autoren: Calle Kops (sid/dpa)
Redaktion: Andreas Sten-Ziemons