1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Abschied von Roger Cicero

Familie, Freunde und Wegbegleiter haben in Hamburg Abschied von Roger Cicero genommen. Der Jazzsänger war überraschend am 24. März im Alter von 45 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben.

An der Trauerfeier für Roger Cicero am Freitag (15.04.2016) in der St. Gertrud-Kirche im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst namen auch viele Prominente teil. Darunter der Komiker und Musiker Olli Dittrich, TV-Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt, ESC-Moderator Peter Urban sowie Vertreter seiner Plattenfirma und Konzertveranstalter.

Freunde und Kollegen sprachen Worte des Abschieds. "Heute Abend wollte er eigentlich in Wien sein", sagte der Konzertveranstalter Dieter Semmelmann. "Heute Abend wollte er mit seiner Big Band wieder Frank Sinatra zelebrieren." Cicero sei ein "großartiger Ausnahmekünstler "gewesen. "Wir haben einen ganz Großen verloren, der eine Lücke hinterlässt, die nicht zu füllen sein wird - weder musikalisch noch menschlich", sagte Semmelmann.

Noch einmal erklangen für die fast 600 Trauergäste die Cicero-Songs "Was immer auch kommt" und "Ich hätt' so gern noch Tschüss gesagt". Auch die Musiker der Roger-Cicero-Big-Band spielten einige Stücke.

Kurz vor seiner Tournee starb Roger Cicero

Der Sohn des Jazz-Pianisten Eugen Cicero hatte Deutschland im Jahr 2007 beim Eurovision Song Contest mit seinem Titel "Frauen regier'n die Welt" vertreten - wenige Wochen nachdem er mit einem Echo ausgezeichnet worden war. Auch seine letzten Projekte "Cicero sings Sinatra" und "The Roger Cicero Jazz Experience" brachten ihm in diesem Jahr abermals eine Echo-Nominierung ein.

Trauerfeier für Roger Cicero in Hamburg (Foto: Isabel Schiffler/Semmel Concerts/dpa)

Hunderte Trauergäste kamen zur Trauerfeier - neben Freunden und der Familie kamen auch viele Fans nach Hamburg

Vor einem Erschöpfungssyndrom im vergangenen Herbst hatte der Sänger mehr als ein Jahr lang an seinem Album "Cicero sings Sinatra" gearbeitet, das er nun auf die Bühne bringen wollte. Seine Tournee sollte im April starten und war bereits ausverkauft. Seit März gab er wieder Interviews. Dann kam die überraschende Todesnachricht.

Wir gedenken Roger Cicero mit einer Playlist:

kk/rey (dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt