1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Abraham verliert WM-Gürtel

Arthur Abraham muss sich dem Mexikaner Gilberto Ramirez nach Punkten geschlagen geben und verliert seinen Titel im Supermittelgewicht. Damit verpasst er es, als erster Deutscher in Las Vegas einen WM-Kampf zu gewinnen.

Arthur Abraham hat nach einer einstimmigen Punktniederlage in Las Vegas gegen den zwölf Jahre jüngeren Mexikaner Gilberto Ramirez seinen WM-Gürtel im Supermittelgewicht verloren. Der gebürtige Armenier verpasste damit die Chance, als erster deutscher Boxer im Spielerparadies einen WM-Kampf zu gewinnen. Nach der fünften Niederlage im 49. Profikampf muss Abraham auch die Hoffnungen auf weitere lukrative Kämpfe in den USA zunächst wohl begraben.

Abraham wollte Amerika erobern und zog gedemütigt von dannen. Der zwölf Jahre jüngere und 14 Zentimeter größere Mexikaner Ramirez besiegte den WBO-Champion im Supermittelgewicht beinahe spielend. Nicht eine Runde konnte der 36 Jahre alte Berliner gewinnen. "Ich möchte keine Ausreden suchen, heute war nicht mein Tag. Es tut mir sehr leid", stammelte Abraham. Trainer Ulli Wegner traf der Auftritt bis ins Mark. "Wenn wir jetzt eine Ursache suchen, dann müssen wir beim Trainer anfangen", meinte er und stellte sich dabei selbst zur Disposition. Er werde "hundertprozentig zurückkommen", versprach Abraham. Möglich, dass es jetzt endlich ein Duell mit Felix Sturm gibt. Nach der fünften Niederlage im 49. Profikampf muss Abraham allerdings die Hoffnungen auf weitere lukrative Kämpfe in den USA zunächst wohl begraben.

og/ck (sid, dpa)