1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Abgang ohne Ansage - das Ende der Ära Piëch

VW-Patriarch Ferdinand Piëchgeht und das nach einem kuriosen Machtkampf, dessen Verlauf so niemand erwartet hatte. Es begann mit der Aussage Piëchs: "Ich bin auf Distanz zu Winterkorn". Hatten da noch viele mit dem Rauswurf des VW-Vorstandschefs gerechnet, muss am Ende Ferdinand Piech den Kürzeren ziehen.

Video ansehen 04:02

Ferndinand Piëchtritt nach 13 Jahren an der Spitze des Konzernaufsichtsrates von all seinen Ämtern zurück. Auch seine Frau, Ursula Piëch, hat ihr Mandat im Aufsichtsrat niedergelegt. Piëchs Vorstoß gegen Winterkorn sahen die restlichen Mitglieder im Aufsichtsrat als Demontage des Vorstandschefs, der sie sich wehement widersetzten. Der Enkel des Käfer-Erfinders stand am Ende allein da. Sein Rücktritt kam dann doch wie ein Paukenschlag daher. In der Ärä von Ferdinand Piëchist Volkswagen zu einem Mega-Konzern aufgestiegen - zwölf Marken und rund 200 Milliarden Euro Umsatz. Ein Portrait des Patriarchen von Joachim Eggers.