1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Abdul Halim Chaddam: Militärputsch keine Lösung für Syrien

Ex-Vizepräsident Syriens im Interview von DW-RADIO

default

Baschar al-Assad soll sein Amt niederlegen: Abdul-Halim Khaddam

Der frühere Vizepräsident Syriens, Abdul Halim Chaddam, sieht in einem Militärputsch keine Lösung für sein Land. "Ich lehne Veränderungen durch Militärputsche ab. Niemand in Syrien möchte, dass sich die Armee nochmals in die Politik einmischt. Die Veränderung muss durch das Volk selbst erfolgen", sagte der in Paris lebende Chaddam in einem Interview des Arabischen Programms von DW-RADIO.


Chaddam kündigte an, "bald nach Syrien zurückzukehren". Er sei aber nicht auf der Suche nach einer neuen Rolle für sich, "sondern auf der Suche nach einem Ausweg für Syrien aus der Sackgasse". Den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad forderte er auf, sein Amt niederzulegen. Al-Assad solle die Möglichkeit schaffen "eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden und eine neue Verfassung für das Land zu erarbeiten. Dazu gehört auch ein neues Parteiengesetz." Neben der Aufhebung des Ausnahmezustandes in Syrien sollten "allgemeine und persönliche Freiheiten garantiert werden". Chaddam auf DW-RADIO: "Präsident Assad soll Zehntausende im Exil lebende Syrer zurückkehren lassen." Chaddam sagte der Deutschen Welle, er sei "weder direkt noch indirekt bedroht worden. Aber zu töten, Verbrechen zu begehen und zu verhaften, ist für die Führung in Damaskus ein Leichtes."

9. Januar 2006
15/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 09.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7laE
  • Datum 09.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7laE