1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Abbilder der Gegenwart

Auf zur Kunst! In Rom, Amsterdam und Bregenz können moderne Skulpturen besichtigt werden. London präsentiert Klassiker des Im- und Expressionismus, New York historische Stadtansichten in eigener Sache.

default

"Mother & Child" von Henry Moore

New York: "Hauptstadt der Fotografie"

Unter dem Titel "New York: Capital of Photography" sind mehr als 100 Fotografien von Meistern des 20. Jahrhunderts im Jewish Museum von New York zu sehen. Präsentiert werden unter anderem Aufnahmen von Diane Arbus, Walker Evans, Alfred Stieglitz und Paul Strand. Der Streifzug durch fotografische Ansichten der Stadt führt von der atemberaubenden Skyline und der Glitzerseite der Metropole bis zur Darstellung von sozialen Problemen und Konflikten.

Öffnungszeiten: Sonntag 10.00 Uhr bis 17.45 Uhr, Montag bis Mittwoch 11.00-17.45, Donnerstag 11.00-20.00, Freitag 11.00 15.00. Bis zum 2. September 2002.

London: "Meister der Farben" in der Royal Academy

Die Royal Academy of Arts in London zeigt in ihrer Sommerausstellung "Meister der Farben" rund 80 Bilder von Impressionisten und Expressionisten. Zu sehen sind unter anderem Werke von Monet, Renoir, van Gogh, Derain, Matisse, Kandinsky, Kirchner, Klee, Beckmann, Nolde und Macke. Zu den bedeutendsten der gezeigten Gemälden gehört van Goghs 'Sonniger Weg in einem öffentlichen Park' (1888), Cézannes 'Vanitas'-Stillleben (1886-87) und Picassos in Grautönen gehaltenes Paar in 'Les Misérables' von 1904. Alle Werke sind Teil der Privatsammlung Werner Merzbacher, die trotz ihres Rangs zu den am wenigsten bekannten des 20. Jahrhunderts gehört

Öffnungszeiten: Täglich von 10.00-18.00. Bis zum 17. November 2002.

Rom: Skulpturen und Gemälde von George Segal

Die lebensgroßen weißen Gipsfiguren des amerikanischen Künstlers George Segal (1924-2000) werden zwar der Pop-Art zugerechnet, zeigen jedoch sie nicht die typische Welt des Konsums und der Populärkultur. Stattdessen halten sie durchweg Personen in alltäglichen Momenten und Situationen fest. Jetzt hat das Museo d'Arte Contemporanea in Rom in Zusammenarbeit mit der amerikanischen George and Helen Segal Foundation etliche Skulpturen und Gemälde des Künstlers zusammengestellt, die aus seinem Atelier stammen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 9.00-19.00; Montag geschlossen. Bis zum 1. September 2002.

Amsterdam: Moderne Skulpturen in gotischer Kirche

Die gotische Nieuwe Kerk in Amsterdam bildet derzeit den Rahmen für eine Schau moderner Skulpturen aus der 1400 Stücke umfassenden Sammlung des Stedelijk Museums. Etwa 80 Werke aus der Zeit zwischen 1947 und der Gegenwart werden in dem Gotteshaus gezeigt. Mit der mittelalterlichen Architektur kontrastieren Werke unter anderem von Henry Moore, Karel Appel, Donald Judd, Anselm Kiefer, Bruce Naumann, Sol LeWitt oder Damien Hirst.

Öffnungszeiten: Täglich 10.00-18.00, Donnerstag 10.00-22.00. Bis zum 20. Oktober 2002.

Bregenz: Zeichnungen und Skulpturen von Louise Bourgeois

Eine Auswahl von 21 Skulpturen und über 100 Zeichnungen der in New York lebenden Künstlerin Louise Bourgeois ist im Kunsthaus Bregenz zu sehen. Eine riesenhafte Spinne aus Bronze lauert im Foyer, eine weitere wacht über einer Installation. Ein Großteil der Zeichnungen stammt aus den Jahren 2001/2002 und wird erstmals in Europa gezeigt. Die Schau stellt Schlüsselwerke aus dem reichen Schaffen der 90-jährigen Künstlerin aktuellen Arbeiten gegenüber.

Öffnungszeiten: Bis 18. August täglich von 10.00-21.00 Uhr, ab 19. August Dienstag bis Sonntag von 10.00- 18.00 Uhr, Donnerstag bis 21.00. Bis zum 15. September 2002.

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.