1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlandtour

Aachen – Rundgang in der Kaiserstadt

Aachen gilt als die Stadt Karls des Großen. Der fränkische Kaiser machte Aachen im achten Jahrhundert zu seiner Residenz und ließ hier auch seine Pfalzkapelle errichten.

ARCHIV - Blick auf den Kaiserdom in Aachen (Archivfoto vom 08.03.2007). Der Aachener Dom war 1978 als erste deutsche Stätte in die Welterbeliste eingetragen worden. Der vierte bundesweite UNESCO-Welterbetag, der am Sonntag (01.06.2008) im Aachener Dom gefeiert wird, steht unter dem Motto Schülerinnen und Schüler sehen ihr UNESCO-Welterbe. Foto: Oliver Berg dpa/lnw +++(c) dpa - Bildfunk+++

Kaiserdom in Aachen

Diese Kapelle ist heute der Dom – das Wahrzeichen der Stadt und als erstes deutsches Denkmal in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Karl der Große ist im Dom begraben, seine sterblichen Überreste liegen im Karlsschrein. Und den kann man genauso besichtigen wie seinen Thron, der über sechshundert Jahre lang auch der Thron der folgenden Könige war. Aachen ist auch die Stadt der heißen Quellen und - in der Weihnachtszeit besonders wichtig – der Printen, würzigem Weihnachtsgebäck. Wer nicht nur auf den Spuren Aachener Traditionen wandeln möchte, dem sei das Ludwig Forum ans Herz gelegt. Ein Museum für die Kunst der Gegenwart.

Video ansehen 05:03

Aachen im Video

Audio und Video zum Thema