1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

84. Oscar-Verleihung in Hollywood

In Los Angeles wurden die begehrten Oscars verliehen. Der französische Stummfilm "The Artist" ist der beste Film des Jahres. Dessen Regisseur, Michel Hazanavicius, bekam die Trophäe auch für die beste Regie.

Der französische Stummfilm "The Artist" ist der beste Film des Jahres. Das Werk des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius wurde in der Nacht zum Montag in Hollywood mit dem wichtigsten Kinopreis der Welt ausgezeichnet. Es ist 83 Jahre her, dass zuletzt ein Stummfilm mit dem wichtigsten Oscar prämiert wurde. Hazanavicius wurde zuvor bereits mit dem Oscar für die beste Regie geehrt. 

Jean Dujardin und  Meryl Streep beste Schauspieler

Meryl Streep, Best Actress winner for The Iron Lady, and French actor Jean Dujardin, Best Actor winner for The Artist, pose backstage at the 84th Academy Awards in Hollywood, California, February 26, 2012. REUTERS/Mike Blake (UNITED STATES) (OSCARS-BACKSTAGE)

Die besten Schauspieler: Meryl Streep und Jean Dujardin

Der Franzose Jean Dujardin erhielt für seine Leistung in "The Artist" den Oscar als bester Schauspieler. Der 39-Jährige ist der erste Franzose überhaupt mit einem Hauptrollen-Oscar. Der schwarz-weiß Stummfilm gilt auch als einer der Favoriten für den Titel der besten Produktion des Jahres.

Als beste Schauspielerin wurde die Amerikanerin Meryl Streep geehrt für ihre Verkörperung der ehemaligen britischen Premierministerin Margret Thatcher in "Die Eiserne Lady". Es ist ihr dritter Oscar. Ihren Letzten hatte sie vor rund 30 Jahren für ihre Rolle in "Sophies Entscheidung" bekommen.

Video ansehen 00:39

"The Artist" gewinnt fünf Oscars

Iranischer Film 'Nader und Simin' gewinnt

Erstmals geht ein Oscar an einen iranischen Film. Die Produktion von Regisseur Asghar Farhadi: "Nader und Simin - Eine Trennung" wurde mit dem Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet. Der Streifen schildert eine dramatische Scheidung.

Octavia Spencer gewann den Oscar als beste Nebendarstellerin. Die US-Amerikanerin erhielt die goldene Statue für ihre Leistung in "The Help". Sie spielt in dem Südstaatendrama das Hausmädchen Minny.

Octavia Spencer, cries after winning the Oscar for best supporting actress for her role in The Help at the 84th Academy Awards in Hollywood, California, February 26, 2012. REUTERS/Gary Hershorn (UNITED STATES) (OSCARS-SHOW)

Jubelte über den Preis: Octavia Spencer, beste Nebendarstellerin in "The Help"

Der 82-jährige Christopher Plummer hat den ersten Oscar seiner langjährigen Karriere gewonnen. Der Kanadier wurde als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Er wurde damit für seine Rolle in dem Film "Beginners" ausgezeichnet. Darin spielt er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt.

Der deutsche Regisseur Wim Wenders ging leer aus. Der 66-Jährige war für seine 3D-Hommage "Pina" über die Choreografin und Tänzerin Pina Bausch nominiert. Stattdessen gewann der Football-Film "Undefeated". Darin geht es um die Probleme einer Highschool-Football-Mannschaft in einem Vorort von Memphis.

Die Gala der insgesamt 84. Verleihung der Oscars im früheren Kodak-Theater am Hollywood-Boulevard wird zum neunten Mal von US-Schauspieler Billy Crystal moderiert.

as/gmf (dpa,rtr,dpad)

Audio und Video zum Thema