1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

8:0-Sieg für Fußball-Frauen

Mit einem Schützenfest haben die deutschen Fußballerinnen sich auf die WM 2011 im eigenen Land eingestimmt. Im letzten Test des Jahres landete die DFB-Auswahl gegen Afrikameister Nigeria einen 8:0-Erfolg.

Birgit Prinz (M.) feiert mit Alexandra Popp (r) und Ariane Hingst einen Treffer. (Foto: AP)

Deutschland Saskia Bartusiak (l) und Nigerias Ulunma Jerome kämpfen um den Ball (Foto: AP)

Nur selten ging es verbissen zu

Vier Tage vor der WM-Auslosung und 213 Tage vor dem Eröffnungsspiel hat die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft noch einmal beste Werbung für die Heim-WM im kommenden Sommer betrieben. In Leverkusen gewannen die Welt- und Europameisterinnen das letzte Länderspiel des Jahres gegen Afrikameister Nigeria nach einem Gala-Auftritt mit 8:0 (5:0) und feierten den höchsten Länderspielsieg seit September 2007 (11:0 gegen Argentinien). Vor nur 8100 Zuschauern in der Leverkusener BayArena bescherten Torjägerinnen Inka Grings (5./10.), Kerstin Garefrekes (9./71./80.), Birgit Prinz (19./42.) und Alexandra Popp (62.) dem DFB-Team den sechsten Sieg im sechsten Duell mit den Westafrikanerinnen.

Einen noch höheren Erfolg verhinderte die nigerianische Torfrau Precious Dede, die zahlreiche hervorragende Chancen der Deutschen mit starken Reflexen parierte. Beste Spielerinnen aufseiten der deutschen Mannschaft waren die beiden Frankfurterinnen Prinz und Garefrekes, bei WM-Teilnehmer Nigeria überzeugte einzig Dede.

Pause bis Mai 2011

Die DFB-Auswahl beendet das Jahr 2010 mit der Bilanz von sieben Siegen und zwei Niederlagen (beide gegen die USA). Sie kann damit der WM-Endrunden-Auslosung am kommenden Montag (29.11.2010) in Frankfurt/Main gelassen entgegensehen.

Birgit Prinz (m) erzielt ein Tor im Testspiel gegen Nigeria (Foto: AP)

Gegen die Torflut von Birgit Prinz und Co. war die nigerianische Abwehr machtlos

Erst am 21. Mai 2011 bestreitet das Team von Trainerin Silvie Neid ihr nächstes Länderspiel. Bis zur WM-Eröffnungspartie am 26. Juni in Berlin hat die DFB-Elf drei weitere Tests geplant, die Gegner stehen noch nicht fest. Die unmittelbare Vorbereitung auf die bis zum 17. Juli dauernden Titelkämpfe beginnt für die WM-Kandidatinnen aber schon am 11. April in Bitburg mit dem ersten von insgesamt sieben Lehrgängen. Neid wird zunächst 26 Spielerinnen nominieren und den Kader im Verlaufe der Vorbereitung auf 21 reduzieren.

Autor: Arnulf Boettcher (sid, dpa)
Redaktion: Martin Schrader